„Vor mehreren Monaten ist unterhalb der Wasserzapfstelle in westlichen Teil des Friedhofs in Wackernheim ein Wasserschaden aufgetreten. Mehrere Gräber wurden dadurch unterspült“, erklärt Joachim Beck, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Ortsgemeinderat Wackernheim. „Obwohl das Problem versicherungsrechtlich wohl geklärt ist, passiert nichts.“ Gegenüber den Angehörigen sei das pietätlos. Natürlich seien die Handwerker durch viele Aufträge zum Großteil ausgelastet. Aber in einem solchen Fall kann man auch mit Handwerkern in Anbetracht der misslichen Situation eine beschleunigte Ausführung vereinbaren. „Bei Sturmschäden können Dächer auch kurzfristig abgedichtet werden.“