Die SPD-Ortsvereine Ingelheim am Rhein und Heidesheim fusionierten zu einem gemeinsamen Ortsverein. Der bisherige Vorsitzende der SPD Ingelheim am Rhein Roland Schäfer wird auch künftig den Ortsverein leiten. Auf einer Mitgliederversammlung wurde er mit 97 % der Stimmen gewählt. Der 35-jährige Jurist gehört seit 2009 dem Ingelheimer Stadtrat an und ist seit 2012 Vorsitzender der SPD Ingelheim am Rhein.

Insgesamt 19 Personen gehören dem Vorstand an. Stellvertretende Vorsitzende sind Ralf Graßmann (Ingelheim), Elke Dietrich (Heidesheim) und Doris Just (Wackernheim). Dem geschäftsführenden Vorstand gehören darüber hinaus Siegfried Orzeszko als Schriftführer und Hilde Brittig als Kassiererin an. Beisitzer sind: Gisela Apitzsch, Dominik Brill, Jan Philipp Diehl, Herbert Graf, Rolf Henrich, Burkhard Hofmann, Anna-Elisabeth Keller, Ioannis Kombouris, Isabelle Krafczyk, Mario Lavan, Erich Nachtsheim, Sybille Schäfer und Jan-Philipp Weyer.

Der Ortsverein Ingelheim am Rhein ist mit der Fusion zum stärksten Ortsverein im SPD-Kreisverband Mainz-Bingen gewachsen.

In diesem Jahr wird sich die SPD auf die Kommunalwahlen vorbereiten. “Die SPD ist in Wackernheim, Heidesheim und Ingelheim die gestaltende Kraft. Daran wollen wir auch 2019 anknüpfen”, so Schäfer. Dazu habe die SPD bereits eine Bürgerbefragung gestartet. Aktuell haben die Bürgerinnen und Bürger unter www.ingelheim2019.de die Möglichkeit abzustimmen, welche Themen ihnen wichtig sind und wo besonderer Handlungsbedarf gesehen wird. Die Umfrage werde in den nächsten Monaten fortgeführt. Anschließend würden die Bürgerinnen und Bürger zu einzelnen Themen befragt.

Ein weiteres Thema der Mitgliederversammlung war die Diskussion um die Große Koalition auf Bundesebene. “Als einzige Partei wird die SPD die Mitglieder über die Koalitionsbildung abstimmen lassen. Das ist gut, denn es zeigt auch, dass wir eine aktive Mitgliederpartei sind”, so Schäfer. Er kündigte an, dass der Ortsverein Ingelheim hierzu eine gesonderte Mitgliederversammlung machen werde.